Samsung Fernseher Modellbezeichnung entschüsselt

UE55F6340, UE55F8090, UE75ES9090 – Die Modellbezeichnungen der Samsung Fernseher der letzten Jahre folgen alle einem einheitlichen Shema. In diesem Artikel möchte ich euch darstellen was Modellbezeichnung von Samsung über den Fernseher verraten.
Sollten meine Angaben einmal nicht zutreffen, so bitte ich um Nachsicht. Alles was ihr hier lest habe ich mir Anhand der Angaben auf der Samsung Homepage und meinen Erfahrungen zusammengereimt. Das bedeutet im Klartext: Alle Angaben ohne Gewähr!


Die Modellbezeichnung im Detail

Wie bereits geschrieben sehen sich die Modellbezeichnungen von Samsung Fernsehern alle recht ähnlich. In ihnen verstecken sich einige interessante Informationen – neben der Größe, die noch recht offensichtlich ist, kann man aber einiges über Technologie, Alter und Funktionsumfang erfahren. Die folgende Grafik verdeutlicht was man alles anhand der Modellbezeichnung ableiten kann:

Samsung LED Fernseher Modellbezeichnung

Nachfolgend findet ihr nun noch einige Erleuterungen zu den einzelnen Merkmalen.

1. Die Produktgruppen

Die ersten zwei Buchstaben der Modellbezeichnung geben also die Produktgruppe an.

  • UE: LED-Fernseher (egal ob FullHD, HD Ready oder UltraHD)
  • PS: Plasma-Fernseher
  • KE: OLED-Fernseher

2. Die Größe

Die 3. und 4. Ziffer der Modellbezeichnung von Samsung Fernsehern verrät die Größe des Gerätes. Genauer: Die Bildschirmdiagonale. Angegeben wird diese in diesem Fall in Zoll. Auch wenn Zoll-Angaben im Bereich der Elektronik üblich sind, können wir mit Zentimetern und Metern mehr anfangen. Zoll lassen sich aber ziemlich einfach umrechnen. Der Faktor zur Umrechnung beträgt ungefähr 2,5 – das bedeutet 2,5 cm entsprechen einem Zoll.
Ganz interessant und logisch, aber nicht Jedem bekannt: verdoppelt man die Bildschirmdiagonale vervierfacht man die Bildfläche – nachfolgende Grafik soll dies veranschaulichen:


Samsung LED Fernseher Bildschirmdiagonale

Wie man leicht meinen könnte ist ein 65″ Fernseher nicht doppelt so groß ist wie ein 32″ Fernseher – auch wenn 65 etwas mehr als das Doppelte von 32 ist. Zieht man die Grafik heran, so könnte das linke untere Viereck der 32″ Fernseher sein und das große Viereck der 65″ Fernseher. Man erkennt leicht, dass dieser 4x so groß ist.

3. Das Modelljahr

Die fünfte Stelle der Modellbezeichnung gibt Aufschluss über das Modelljahr aus dem ein Gerät enstammt. Letztes Jahr (2013) war die Generation F aktuell, 2012 es E – nun kann man rechnen und erhält folgende Zuordnung:

  • A: 2008
  • B: 2009
  • C: 2010
  • D: 2011
  • E: 2012
  • F: 2013
  • Wahrscheinlich steht G für 2014 … doch Stopp erste Angaben auf der Samsung Webseite zeigen auch, dass H für Fernseher dieses Jahres stehen wird – nicht all zu konsequent, eventuell wird G auch ausgelassen.

    4. Die Modellreihe

    Die erste Zahl nach dem Buchstaben für das Modelljahr kennzeichnet die Modellreihe. Hier gilt „um so höher, um so besser;-)“. Aktuell beginnen die Modellreihen bei 4 und enden bei 9. Geräte der 4er Reihe sind einfache Geräte, die 9er Reihe die Creme de la Creme der Fernseher. Zu beachten ist: Nur LED und Plasma-Fernseher gibt es in den Gruppen 4 bis 8, UHD und OLED siedelt sich immer in der 9er Modellreihe an. Es gibt also nicht alle theoretisch möglichen Kombinationen der einzelnen stellen der Modellbezeichnung auch im Handel.


    5. Die Ausstattung

    Die letzten Zahlen der Modellbezeichnung geben Aufschluss über die eigentliche Ausstattung. Die erste Ziffer scheint wirklich technische Eigenschaften zu beschreiben und auch hier scheint höher gleich besser zu sein. Die letzten Ziffern hingegen scheine nur das Aussehen des Fernsehers zu klassifizieren – parallelen im Design und den letzten zwei Stellen lassen sich jedenfalls häufig erkennen.

    Fazit: Gut durchdachtes Shema

    Samsung verfolgt ein schön nachvollziehbares System bei den Modellbezeichnungen – Mithilfe der hier zu lesenden Hintergrundinformationen kann jeder leicht Nachvollziehen, ob das Super Angebot für einen 55″ Fernseher im lokalen Elektronik-Markt wirklich gut ist, oder ob hier ein „Billiggerät“ oder evtl. sogar ein alter Ladenhüter an den Mann gebracht werden soll.
    Es bleibt zu hoffen, das Samsung Modellbezeichnungen auch in Zukunft diesem Shema treu bleiben.

One Comment

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.