Amazon Fire TV – Die Beste Android Set-Top-Box?

Es scheint, als hätte Amazon einen echten Knaller gezündet. Auf einer Pressekonferenz in New York hat Amazon seine Set-Top-Box Amazon Fire TV vorgestellt. Ein schickes, flaches Gerät, dass nach Amazons Willen die Wohnzimmer der Konsumenten erobern soll.


Potenter Mediaplayer mit Android

Bei der Hardware hat sich Amazon nicht lumpen lassen. In dem 17,5 mm hohen Gerät mit einer quadratischen Grundfläche mit einer Seitenlänge von 115 mm steckt recht ordentliche Hardware. Zum Vergleich: Die Größe des Amazon Fire TV ist etwas kleiner als zwei übereinander liegenden CD-Hüllen.
Die Hardware entspricht mit einem Qualcom Snapdragon 8026 und einer Adreno 320 Grafikkarte schon dem was im Bereich von Smartphones derzeit State-Of-The-Art ist. Dem Prozessor und der GPU stehen 2 GB RAM zur Seite und die Daten können auf 8 GB Flash-Speicher abgelegt werden.
Auch wenn die Android-Version von Amazon sehr wahrscheinlich weit entfernt von Googles Standard sein wird, werden so gut wie alle bekannten Apps darauf laufen. Gerade XBMC würde ich sehr gerne auf dieser Box sehen.

Amazon Fire TV
Quelle Amazon


Mit Ethernet – Amazon Fire TV ist sehr kommunikativ

Neben einer Flotten GPU und CPU ist hervorzuheben, dass der Mediaplayer auch über eine Ethernet-Schnittstelle verfügt. Viel zu wenige Hersteller von Set-Top-Boxen greifen auf eine Kabelgebundene Netzwerkschnittstelle zurück. Meiner Meinung nach ist Streaming über WiFi immer noch grausam und bei vernünftigen Bitraten im Alltag nicht zu gebrauchen.
Neben Ethernet (max. 100 Mbit) sind auch noch WiFi (a/b/g/n) USB 2.0 und Bluetooth 4.0 mit an Board.


Mit dem Focus auf MultiMedia und Onlineinhalte

Die Amazon Fire Tv Set-Top-Box legt den Focus definitiv auf Multimedia und Online-Inhalte. Sie spielt alle gängigen Medieninhalte (H.263, H.264 MPEG4-SP, VC1, AAC, AC3, PCM, MP3) ab. Der HDMI Ausgang unterstützt den Standard HDMI 1.4b und ein optischer Ausgang steht zur Verfügung (TOSLINK). Zudem gibt Amazon an, dass Inhalte bis 1080p mit 60 Hz abgespielt werden können. Die Fire TV Remote hat alles, was man benötigt um einen Mediaplayer zu bedienen.
Auf die Online-Funktionen können Nutzer ohne Probleme zugreifen. Natürlich wurde die Box nicht entwickelt und ein tolles Stück Hardware abzuliefern, sondern um die eigenen Online-Inhalte an den Nutzer zu bringen.
Weiterhin werden die Daten sehr wahrscheinlich auch in der Cloud (Amazon S3?) abgelegt werden müssen. Der begrenzte Speicher von 8 GB lässt sich nach dem aktuellen Kenntnisstand nicht erweitern.

Verfügbarkeit in Deutschland ungewiss

Auch wenn es sich um eine tolle Hardware handelt und sehr wahrscheinlich den Markt der Set-Top-Boxen und Mediaplayer aufmischen wird, ist die Verfügbarkeit in Deutschland derzeit noch ungewiss. Der Amazon Fire TV ist derzeit nur in Amerika im Amazon-Shop gelistet. Von einer Veröffentlichung in Deutschland ist derzeit nicht die Rede – aber sehr wahrscheinlich wird es Mittel und Wege geben, die Amazon Fire TV Box auch in Deutschland zu bestellen.

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.