Fritzbox hinter Modem – BoxToGo DynDNS trotzdem nutzen

Es ist etwas ärgerlich – seit geraumenr Zeit suche ich eine komfortable Möglichkeit auf mein Heimnetz von unterwegs zuzugreifen. Egal ob man nun ein VPN oder direkten Zugriff mittels Portweiterleitung macht, Grundvorraussetzung ist und bleibt die Kenntnis über die eigene IP-Adresse. Da gibts natürlich DynDNS – mit einigen Hindernissen…


Die Vorgeschichte

Ich will kurz die Vorgeschichte zum Besten geben, warum ich aktuell bei BoxToGo gelandet bin. Natürlich schildere ich euch auch noch, wie ich den BoxToGo-DynDNS mit meiner speziellen Konstellation (Fritzbox nicht direkt im Internet sondern hinter Kabel Deutschland Modem) zum Laufen bekommen habe.

DnyDNS – alles nicht so einfach bzw. wo gibts gute Anbieter?

Klar – DynDNS ist die perfekte Lösung, wenn es darum geht die IP des eigenen Internetanschlusses auch Unterwegs anzusprechen. Das Problem: Ich finde einfach keinen guten DNS-Anbieter bzw. entsprechen die Preise für diese triviale Leistung nicht meinen Erwartungen:

  • DynDNS.org: Gut, aber kostet wie ich finde viel Geld (25 USD / Jahr Stand September 2014)
  • NoIP.com: Gut, aber freie Version erfordert monatliche „Reaktivierung“ andernfalls auch hier recht teuer (19 USD /Jahr Stand September 2014)
  • selfhost.de: Gut, aber monatliche „Reaktivierung“
  • nic.de.vu: Hier hab ich es nicht geschafft die Registrierung abzuschließen…
  • viele weitere Anbieter, die nicht meine Erwartungen erfüllt haben…

Ich find es schon krass, dass es keine vernünftigen kostenlosen bzw. werbefinanzierte Angebote mit ordentlichen Konditionen gibt.


Vielleicht klappt es ja mit MyFritz?

Vielleicht klappt es ja mit MyFritz – schließlich habe ich eine Fritzbox und AVM bietet hier einen kostenlosen DynDNS-Dienst an. Also einen MyFritz-Account erstellt, den Dienst auf der FritzBox aktiviert und…

Die vom Internetanbieter zugewiesene IPv4-Adresse ist keine öffentlich erreichbare IP-Adresse. Der MyFRITZ!-Zugang zu Ihrer FRITZ!Box und in Ihr IPv4-Heimnetzwerk werden daher voraussichtlich nicht funktionieren. Weitere Informationen dazu finden Sie in der Hilfe.

Toll! Also wird das wohlecht nix mit MyFritz und Kabel Deutschland. Ich probiere noch, ob ich es doch irgendwie zum Laufen bekomme und hab auch AVM angeschrieben und Ihnen meine simple Idee mitgeteilt. Wenn AVM wollte, könnten Sie ganz einfach eine Option anbieten, mit der man auch MyFritz nutzen kann wenn die Box nicht direkt am Internet hängt. Ich bin gespannt…


Also BoxToGo – oder?

Dann fiel mir BoxToGo ein. Die App (sie ist wirklich sehr gut!) habe ich vor einiger Zeit gekauft und ich erinnerte mich dran, dass hier ja ein DynDNS-Dienst eingebaut war. Also eingerichtet und probiert und … Meine Box wurde mit der IP 192.168.0.2 aufgelöst. Wieder nix…
Als ich in der FritzBox nachsah, wie BoxToGo denn das DNS-Update gelöst hat, kam mir die Idee!Fritzbox DynDNS BoxToGo
BoxToGo hat einen eigenen DynDNS Anbieter eingetragen (unter Internet -> Freigaben -> Dynamic DNS). Hier wird nun eine URL aufgerufen und dieser eine ID sowie die für das DynDNS zu verwendende IP-Adresse übergeben. Meine Fritzbox wird aber die „Internet IP“ nicht kennen – sie steckt ja hinter dem Kabel Deutschland Modem. Bei „normalen“ DynDNS-Anbietern ist es optional die IP-Adresse zu übermitteln. Macht man dies nicht, wird für das Dynamic DNS die Quell-IP der Updateanfrage genutzt. Also die IP aus der Anfrage gelöscht und – Bingo! Es geht! BoxToGo kann nun auch aus dem Internet auf meine Fritzbox zugreifen.

Alles was ich dafür tun musste war die Zeile Update-URL von

in

zu ändern. Domain, Benutzername und Passwort blieben unberührt.

Vielleicht zukünftig noch bessere Lösung?

So ganz zufrieden bin ich mit der BoxToGo-Lösung nocht nicht. Es ist halt kein „richtiges“ DynDNS – es wird nicht eine URL in eine IP aufgelöst. Es wird nur durch die Software BoxToGo auf eine IP verwiesen – ohne die App funktioniert es enifach nicht. Ich werde weiter nach einem guten, günstigen DynDNS-Anbieter suchen bzw. versuchen MyFritz zu nutzen. Vielleicht klappts ja..
Dennoch: Vielleicht hilft das hier beschriebene dem Ein- oder Anderen seine Fritzbox mittels BoxToGo-DynDNS aus dem Internet zu erreichen!

2 Comments

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen